Hier siehst Du die Öffnungszeiten der temporär betriebenen SkaReCo Skatehall. Diese hängen von den Besuchern ab! Mit anderen Worten: u.a. von Dir!

Melde dich bei lux (at) subvert.de wenn du eine "Schicht" übernehmen willst und damit fuer die Öffnung der Halle sorgst - ob tags oder nachts. Dazu erfährst Du unten mehr.

Hier siehst du entweder den Namen des Skaters (/Bikers etc...) der die Schicht übernimmt, oder den Namen bzw. Beschreibung der geplanten Session. Solange da nicht "Geschlossene Gesellschaft" steht, bist du herzlich willkommen.

Eintritt 5 Euro oder (als Supporter) 3 Euro über www.nordstarter.org/skateschoolmobil

Zugunsten des Skateschoolmobil-Crowdfundingprojekts...

Sollten am Ende der Laufzeit alle Kosten gedeckt sein und sogar noch ein Überschuss erzielt worden sein, fliesst dieser ins Crowdfundingprojekt

Was steckt hinter der Halle?

Die Initiative versteht sich als D.I.Y.-Skatehalle (D.I.Y.=Do It Yourself). Sie wird vom subVert store (=SkaReCo Skateshop)/ Volker Lux betrieben. subVert kommt für alle Kosten auf: Miete, Pumptrack (auch Transport, Reperatur), Versicherung u.v.m. Es gibt keine Förderung durch die Stadtverwaltung oder Stiftungen etc... Personalkosten würden die Kosten explodieren lassen.

Der kleine Skateshop in der Sternschanze (Beim Grünen Jäger 21) ist kaum in der Lage, die Miete vorzustrecken, sorgt aber dennoch durch grö̈ßtmögliches Engagement für dieses bisher einmalige Angebot. Lux selber ist seit 30 Jahren leidenschaftlicher Skateboarder und hat schon in den 80ern und 90ern durch rein ehrenamtliches Engagement in Bonn eine D.I.Y.-Skatehalle und Europas grö̈ßte Halfpipe gebaut. In Hamburg gründete er den Skate Vert e.V. / Rollsport Hamburg e.V. Jetzt plant er den Bau einer (permanenten) Skatehalle. Den Geschäftsbetrieb (subVert store, AAA-distribution, B-Boards....) betreibt er nur als Mittel zum Zweck, bzw. um sich weiterhin sein ehrenamtliches Engagement leisten zu können. Mit der SkaReCo Skatehall verdient er kein Geld, eher steckt er neben viel Zeit noch Geld rein.

Was bedeutet es, eine Schicht zu übernehmen?

Ganz einfach: Du übernimmst für ca. 2 Stunden die Leitung / Aufsicht / Verantwortung für Halle. Natürlich wirst Du nicht für etwaige Unfälle haftbar gemacht, es geht hier darum, dass keiner randaliert, beschmiert oder klaut, sondern „brav“ den Eintritt bezahlt und sich alle an die Regeln halten. Wenn denn überhaupt jemand kommt - vielleicht hast Du die Halle dann nur für Dich und Deine Freunde. Du selber musst aber auch Eintritt zahlen, sonst geht die Rechnung nicht auf.

Nimm dazu bitte Kontakt mit dem subVert store oder Volker Lux auf: subVert store – a SkaReCo Skateshop, Beim Grünen Jäger 21, 20359 Hamburg, skatehall@subvert.de 040-31977491

Hier erfährst Du mehr über SkaReCo: http://www.subvert.de/skareco

Login